30160 Ratgeber: Kaffee für Körper und Seele

 

Lieblingsgetränk der Deutschen: Kaffee




Kaffee ist das beliebteste Heißgetränk der Deutschen. Nach Zahlen des deutschen Kaffeeverbandes trinkt jeder Durchschnittsbürger in der Bundesrepublik davon circa 150 Liter pro Jahr.

Ursprung des Kaffees

Der Ursprung des Kaffees liegt in der äthiopischen Region Kaffa. Dieser afrikanische Staat weist in Teilen einen starken Regenwaldbewuchs auf, da Höhenlagen von 3.500 Metern erreicht werden und das Klima mild ist. Dies sind die optimalen Bedingungen für die Pflanze „caffea arabica“, von der letztlich alle Kaffeepflanzen auf der ganzen Welt abstammen. 

 

Bereits im 9. Jahrhundert sollen einer Legende zu Folge die roten Früchte der Kaffeepflanze entdeckt worden sein. Es dauerte jedoch weitere sieben Jahrhunderte bis sie der Italiener Pietro de Valle nach Europa brachte und ein Botschafter von Louis XIV sie am französischen Hof einführte. Heute ist Kaffee weltweit ein beliebtes Getränk, wird in den unterschiedlichsten Ländern angebaut und den verschiedensten Varianten getrunken.

 

Dabei ist ein Trend zum nachhaltigen Kaffeeanbau von Bio Kaffee zu beobachten. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen unter welchen Bedingungen Kaffee angebaut wird. So achten viele Konsumenten vermehrt auf eine hohe Qualität der Bohnen und bevorzugen ein sozial verträgliches Produkt

Eine Vielzahl an Inhaltsstoffen


Kaffee setzt sich aus über 1.000 Substanzen zusammen, von denen bis heute noch nicht alle chemisch entschlüsselt worden ist. Die Mengenverhältnisse unterscheiden sich je nach Kaffeesorte, den Wachstumsbedingungen der Kaffeepflanze sowie dem Röstverfahren. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehören Fettstoffe, Wasser, Kohlenhydrate, Wasser, Eiweiße, Säuren, Mineralien, Aromen und Koffein. Das Zusammenspiel an diesen Inhaltsstoffen sorgt für die vielseitige Wirkung und den unterschiedlich Geschmack des beliebten Heißgetränks. 

Kaffee und seine vielseitige Wirkung

Die belebende Wirkung des Kaffees ist hinreichend bekannt. Was jedoch kaum jemand weiß: Kaffee wirkt auch gefäßerweiternd. So kann er auch pharmazeutisch gegen Asthma, Kopfschmerz und Herzschwäche zum Einsatz kommen. Zudem beugt die im Kaffee vorhandene Chlorogensäure möglicherweise diversen Krebsarten vor. Wird das Getränk in Maßen getrunken, soll es das Leben verlängern können. Nach anerkannten Studien haben Frauen, die täglich zwischen zwei bis drei Tassen Kaffee genießen, ein deutlich geringeres Risiko infolge einer Herzkreislauferkrankung zu versterben verglichen mit Frauen, die keinen Kaffee trinken. Auch die Gefahr an Herzkrankheiten sowie Krebs zu erkranken sei um 18 % geringer.

Wie so oft gilt auch beim Kaffeegenuss: ein Übermaß ist nicht zu empfehlen. Ein schlechtes Gewissen wegen drei Tassen Kaffee am Tag braucht man aber auch nicht haben. Stammt der Kaffee dann noch aus fairem Handel und biologischem Anbau, trinkt sich die nächste Tasse auf der Terrasse besonders schön.