Einsatz von Kompost mit Nährstoffen versorgt. Das schafft gesunde Böden und die Pflanzen
sind mit allem versorgt, was sie zum Wachsen benötigen. Jede Entscheidung für Bio-
Lebensmittel ist ein Beitrag zur Rettung unserer Böden.“ So kommt auch den Verbrauchern
beim Schutz der Böden eine wichtige Rolle zu. Ein wichtiges Ziel der Kampagne ist deshalb
Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen, zu informieren und die Verbraucher zu
ermutigen selbst aktiv zu werden und sich zu engagieren.
Ein weiterer wichtiger Punkt beim Schutz der weltweiten Bodenfruchtbarkeit ist die
Versiegelung in den Städten. Das betonte auch Prof. Klaus Töpfer: „Die globale Stadtfläche
wird sich in den nächsten 20 Jahren unter gegenwärtigen Wachstumsraten weltweit
verdoppeln, damit würde eine Bodenfläche von der Größe Südafrikas versiegelt. Deshalb
liegt im städtischen Raum einer der Schlüssel für nachhaltige Bodennutzung.

Wir müssen die fortschreitende Versiegelung bremsen und Wege finden, die Böden wieder fruchtbar zu
machen, damit wir unterbrochene Ressourcen-Kreisläufe schließen können“.
Die Kampagne „Rettet unsere Böden“ wurde von Nature & More, als Partner der Ernährungs und
Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), ins Leben gerufen. Mit
großem Erfolg: Bis heute haben sich viele NGOs und namhafte Bio-Unternehmen der
Kampagne angeschlossen.


Kontakt in Deutschland: Kontakt in den Niederlanden:
COLABORA c/o Bernward Geier Nature & More
Tel.: +49-(0)2245-618652 Michael Wilde
b.geier@colabora-together.de Tel.: +31-(0)180-635563
Michael.Wilde@eosta.