Ökotest: "sehr gut"

Das Verbrauchermagazin Ökotest prüft Produkte und Dienstleistungen aller Art auf Schadstofffreiheit, Funktionalität und Umweltverträglichkeit.

Aussage
Ökotest untersucht verschiedenste Produkte hinsichtlich ihrer speziellen Problemfelder. Daher werden die Testkriterien für jede Produktgruppe spezifisch festgelegt.
Teilweise orientiert sich Ökotest dabei an nationalen oder internationalen Richtlinien. Häufig sind sind die Grenzwerte für bestimmte Schadstoffe jedoch auch strenger als die gesetzlichen Vorgaben bzw. betreffen Gesundheitsbelastungen, die gesetzlich (noch) gar nicht geregelt sind.
Kontrolle
Ökotest lässt die Test-Produkte in neutralen Labors untersuchen. Die Zuverlässigkeit der Messergebnisse und der angewandten Messmethoden sind in Fachkreisen anerkannt und werden so gut wie nicht in Frage gestellt. Die Bewertung der Ergebnisse durch Ökotest und die dabei definierten Grenzwerte für bestimmte Substanzen werden allerdings - vor allem seitens der betroffenen Hersteller - häufig kontrovers diskutiert.
Zusatzinformationen
Unter dem Motto "Richtig gut leben" untersucht Ökotest alles, was man zum Leben braucht: Kosmetik und Babynahrung, Waschmittel und Wandfarben, Schmerzmittel und Laptops, Pommes frites und Rasenmäher, Finanzdienstleistungen und Versicherungen, Aktien und Altersvorsorge... Dabei weist Ökotest häufig auf das Vorhandensein gesundheitlich problematischer Inhaltsstoffe hin. Das hat dazu geführt, dass viele Hersteller ihre Produkte hinsichtlich der Schadstofffreiheit nachgebessert haben. Auch wurden in vielen Bereichen strengere gesetzliche Grenzwerte eingeführt. Weniger einsichtige Firmen verklagen Ökotest regelmäßig auf Nicht-Veröffentlichung von Testergebnissen - bislang ohne Erfolg: Von bislang über 100 Prozessen hat Ökotest alle bis auf einen gewonnen.
Verbreitung
Ökotest hat bis heute bereits über 100.000 Produkte untersuchen lassen.
Herausgeber
Öko-Test Verlag GmbH