Demeter

"Biologisch-dynamische" Kreislaufwirtschaft nach anthroposophischer Lehre ohne künstliche Dünger, Zusatzstoffe und Pflanzenschutzmittel.

Aussage
Beinhaltet die Standards des EU-Biosiegels, ergänzt um strengere Richtlinien.
Der gesamte Betrieb muss ökologisch bewirtschaftet sein.
100 % Bio-Futter alle Tiere, mindestens 80 % der Futterration für Wiederkäuer und mindestens 50 % des gesamten Tierfutters muss Demeter-Qualität haben, 50 % muss vom eigenen Hof stammen.
Das Saatgut wird selbst gezüchtet, teils durch Weiterzüchtung Jahrtausende alter Kulturpflanzen.
Art- und wesensgerechte Tierhaltung.
Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise: Aktive natürliche Förderung der Bodenfruchtbarkeit.
Beachtung kosmischer Rhythmen bei Aussaat/Pflanzung und Ernte.
Keine Verwendung von Aroma- oder anderen Zusatzstoffen.
Keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in Lebensmitteln, im Tierfutter oder bei der Weiterverarbeitung, keine Verfütterung von Hormonen und Antibiotika.
Zusatzstoffe in der Lebensmittelverarbeitung nur dann erlaubt, wenn sie unabdingbar sind.
Förderung regionaler, bäuerlich-handwerklicher Produktion.
Zusatzinformationen
Die Demeter-Richtlinien gehen auf den Anthroposophen Rudolf Steiner zurück. Sie sind geprägt von tiefem Respekt vor natürlichen Lebens- und Wachstumsprozessen, der Lebendigkeit von Böden, Pflanzen und Tieren. Sie schließen die Vorschriften des EU-Biosiegels ein und gehen weit darüber hinaus. Demeter steht für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise. Der gesamte Hof versteht sich als eine biologische Einheit: Jeder Hof hält Nutztiere. Sie werden mit hofeigenem Futter versorgt, art- und wesensgerecht gehalten und ihr Mist dient als Dünger. Die Bodenfruchtbarkeit wird aktiv gefördert; die Humusschicht wird nicht ausgelaugt, sondern wächst auf natürliche Weise an. Vor allem Lebensmittel aber auch Kosmetik und Textilien gehören zum Demeter-Sortiment. Durch die Förderung regionaler, bäuerlich-handwerklicher Betriebe möchte Demeter eine große Vielfalt von Produkten „mit Charakter“ erzeugen. Die Einhaltung der Demeter-Richtlinien erfolgt weltweit durch akkreditierte Prüfinstitute - vom Anbau bis zur Verarbeitung.
Verbreitung
In Deutschland wirtschaften ca. 1.400 Landwirte mit über 50.000 Hektar Fläche biologisch-dynamisch nach den Demeter-Standards.
Herausgeber
Demeter e.V., Darmstadt
Vergabekriterien
http://www.demeter.de/index.php?id=1521&MP=13-1491
Webseite
http://www.demeter.de
Webseite Herausgeber
http://www.demeter.de/index.php?id=1494&MP=14-1492