Rezept der Woche: Gegrillte Forelle

Immer eine willkommene Abwechslung auf dem Grill: Fisch ist gesund und kann sehr lecker zubereitet werden. In diesem Beispiel gibt eine pikante Tomaten-Gewürzfüllung einer gegrillten Forelle feine Würze ...

Rezept-für-Gegrillte-ForelleZutaten (für 4 Personen)

  • 4 Forellen (ausgenommen, à 300 g)
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • 1/2 Bund Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Schmand
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Möhren
  • 16 kleine Strauchtomaten
  • 2 Wachholderbeeren
  • 1 Pimentkorn
  • 1 Messerspitze Chili, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Baguette

Mörser, Küchenkrepp, Fischgrillkörbe

Zubereitung (Dauer: Ca. 45 Minuten)

Die Petersilie von den Stängeln zupfen, waschen und fein schneiden. Die Thymianblättchen von den Stängeln zupfen und waschen. Zwiebel und Knoblauch häuten und fein hacken. Die Möhren schälen und fein würfeln. Wachholderbeeren und Pimentkorn fein mörsern. 

Thymian, Zwiebel, Knoblauch, Möhren, Wacholder und Piment und die Hälfte der Blattpetersilie in einer Schüssel vermischen. Das Olivenöl unterrühren und die Würzmischung mit Chili, Salz und Pfeffer würzen.

Die Forellen waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit der Würzmischung füllen. Die Tomaten waschen und ebenfalls in die Forellen geben.

Die Forellen in die Fischgrillkörbe einspannen und beidseitig goldbraun grillen. Danach die Forellen aus den Fischkörben nehmen und auf vier Teller verteilen. Die Tomatensoße ein wenig aus der Forelle kratzen und jeweils mit einem Esslöffel Schmand verzieren. Fisch und Soße mit Blattpetersilie garnieren und mit frischem Baguette servieren.

Quelle: BIOSpitzenköche